sunshine utah monument valley 980
online buchen button

Fotoreise
USA/Nationalparks Süden

Entdeckungsreise

24.8.-12.9.2017 *   yellow  pdf

*  Reise endet in Las Vegas - bei Rückflug am 12.9. ist die Ankunft in Europa am 13.9.2017

Reiseprogramm

FF AME USA Sudwest 17Besondere Landschaftsschönheiten üben auf Naturliebhaber und Fotografen gleichermaßen eine große Faszination aus. Nur wenige dieser Reiseziele verfügen dabei über eine so große mystische Kraft wie die Nationalparks in den USA. Diese Reise in die Nationalparks im Süden des Landes steht damit in einer Reihe unserer außergewöhnlichen Fotoreisen, die in einer Linie stehen mit Patagonien, Namibia, Peru-Bolivien-Chile, Alaska und die Nationalparks im Norden der USA mit den Höhepunkten Yosemite, Yellowstone und Glazier Nationalpark.

Bei unserer Reise in den Süden des nordamerikanischen Kontinents erleben und fotografieren wir absolute landschaftliche Highlights dieser Erde. Hinzu kommt das Kontrast-Erlebnis in der Glizerwelt Las Vegas, der Metropole der Glücksspieler und Megashows.

Auf dieser fast dreiwöchigen Reise erfreuen täglich außergewöhnliche Naturschauspiele das Fotografenherz in höchsten Tönen. Die unterschiedlichen Landschaftsformen, Lichtreflexionen und Blickwinkel im Grand Canyon, Monument Valley, Archer Nationalpark und Bryce Canyon sind für sich allein ein einmaliges Erlebnis und in ihrer Gesamtheit ein Naturerlebnis der Extraklasse.

Wir haben die Reise zeitlich und logistisch so angelegt, dass wir als Fotografen Zeit und Muße finden, uns auf die besonderen visuellen Merkmale und landschaftlichen Details einzulassen. Zudem werden wir zur rechten Zeit am rechten Ort sein, um das Zusammenspiel von Licht und markanten Landschaftsformen auf unseren Sensoren einzufangen.

Beginn und Ende der Reise ist das bizarre Las Vegas. Diese Mega-Vergnügungs-Metropole hat auch für Fotografen ihren ganz besonderen Reiz. Hier bietet das Kunstlicht nach Sonnenuntergang dem Fotografen seine spezielle Herausforderung,- vor allem bei Langzeitbelichtungen. Reizvoll aber ist auch die Streetfotografie, die schnelle Reaktionen erfordert und je nach Lichtsituation auch die Qualität des Kamerasensors zeigt.

Diese Reise ist in ihrer Gesamtheit ein fotografisches Erlebnis neuer Dimension, die angefüllt ist mit unvergleichbaren Motiven und Eindrücken, die für immer in Erinnerung bleiben werden.


Highlights der Fotoreise:
  • Die Gambling-Metropole Las Vegas
  • Crand Canyon NP
  • Lake Powell
  • Antelope NP
  • Bizarre Felssäulen im Monument Valley
  • Arches & Canyonlands NP
  • Bryce Canyon
  • Zion NP

Fotogalerie USA/Nationalparks Süden

Die Bilder zum Vergrössern bitte anklicken!

Änderungen vorbehalten

Reiseverlauf

1. Tag / Anreise Las Vegas
Anreise nach Las Vegas und Transfer ins Hotel in eigener Regie (Shuttle-Bus Service, Taxi)

2. Tag / Las Vegas - Grand Canyon
Heute erreichen wir ein großes Highlight auf der Fotoreise – den Grand Canyon. Der Grand Canyon in Arizona ist eines der überwältigendsten Naturwunder der Welt und erstreckt sich über eine Länge von 446 Kilometern. Besonders am späten Nachmittag und zum Sonnenuntergang bieten die Felsen und die bis zu 1000 Meter tiefen Steilwände der tiefroten oberen Sandsteinschichten ein atemberaubendes Bild.

3. - 4. Tag / Grand Canyon
Es gibt vielfältige Möglichkeiten, diesen fantastischen Nationalpark zu erkunden. Dank eines umfangreichen Systems mit Shuttlebussen können wir unser Auto abstellen und die verschiedenen Höhepunkte des Nationalparks bequem per Bus erreichen. Zu Fuss erforschen wir Teile des Nationalparks. Wir können auch reiten, mit dem Flugzeug oder Hubschrauber einen Rundflug machen und im IMAX-Kino einen beeindruckenden Film über die Geschichte dieser grandiosen Natur sehen (alle Aktivitäten sind optional und nicht im Preis inbegriffen).

5. Tag / Grand Canyon - Page
Heute Morgen haben wir die Möglichkeit den wunderschönen Sonnenaufgang direkt am Rand des Canyons zu erleben. Wir bewundern das prächtige Farbenspiel im Morgenlicht bevor wir den Grand Canyon verlassen. Weiter fahren wir am Handelsposten Cameron vorbei nach Page. Wir machen einen Fotostopp am Glen Canyon Damm, der den Colorado River hier zum Lake Powell staut.

6. Tag / Page - Lake Powell
Heute unternehmen wir eine Jeeptour in den Antelope Canyon. Nach kurzer Fahrt über eine Sandpiste erreichen wir den Canyoneingang. Tolle Lichtspiele erwarten uns in dem vom roten Gestein geprägten Canyon. Um die Mittagszeit ist der Lichteinfall besonders spektakulär.  Falls die Zeit noch für einen optionalen Bootsausflug auf dem Lake Powell reicht, können wir dieses Naturwunder vom Wasser betrachten.

7. Tag / Monument Valley
Wir durchqueren das Painted Desert bis Sie zum Monument Valley, mit seiner faszinierenden, von roten Sandsteintürmen geprägten Landschaft, gelangen.

8. Tag / Monument Valley
Sie werden von der tiefroten Welt des Monument Valley im Gebiet der Navajos begeistert sein. Bizarre Felssäulen ragen im Gegenlicht aus dem Boden – ein faszinierendes Bild, das Ihnen aus etlichen Filmklassikern bekannt sein wird. Gewaltige Tafelberge und spitze, säulenartige Felsen erheben sich aus dem flachen Colorado- Hochplateau. In der Region, die einst ein riesiges Becken war, haben sich vor Millionen von Jahren etliche Kalk- und Sandsteinschichten abgelagert und verfestigt. Diese wurden mit der Zeit durch Wind, Regen und Verwitterung wieder abgetragen und hinterließen diese unfassbaren Formationen. Für die rötlichen Färbungen ist übrigens Eisenoxid verantwortlich.

Ein fantastisches Farben- und Formenspiel aus Licht und Schatten sorgt für stimmungsvolle Motive. Die Landschaft ist überwältigend – nicht nur aufgrund ihrer Schönheit, sondern auch wegen ihrer riesigen Ausmaße. Wir haben heute eine geführten Jeeptour für Sie inkludiert. So können wir auch Teile des Parks erleben, die für Privatfahrzeuge nicht zugänglich sind.

9. Tag / Monument Valley - Moab
Wir erleben die schier endlosen Weiten, wie man sie aus vielen Western kennt. Die Berge formen den majestätischen Hintergrund der Stadt Moab; hier erwartet uns eine wundervolle Kombination aus roten Felsen und dem Colorado River.

10. - 12. Tag / Arches Nationalpark - Canyonlaands Nationalpark
An diesen Tagen erkunden wir den Arches und den Canyonlands Nationalpark. Berühmt ist der Arches National Park für die vielen interessanten Felsbögen und Aushöhlungen im Gestein. Im Laufe der Jahrtausende hat die Erosion diese Formationen im roten Sandstein geschaffen. Die Arches verwittern und zerfallen jedoch mit der Zeit und verändern so immer wieder ihr Aussehen.

Der Park liegt auf dem Colorado-Hochplateau und grenzt an den Colorado River, das Landschaftsbild wird durch Tafelberge, Schichtstufen und Canyons geprägt. Die bekanntesten Arches, wie zum Beispiel der Delicate Arch – das Wahrzeichen Utahs –, sind auf kurzen Wanderwegen zu erreichen. Säulenartige Felsen ragen hier in die klare Luft der Wüste, und man entdeckt immer wieder neue Arches in allen Größen und Formen. Von den riesigen roten Felsen blickt man weit hinaus auf die fantastische Landschaft. Die Luft ist hier besonders klar, sodass man nicht nur tagsüber eine tolle Aussicht hat – nachts erstrahlt über Ihnen der herrlichste Sternenhimmel!

Der Canyonlands National Park befindet sich ganz in der Nähe des Arches National Parks und erhielt seinen Namen aufgrund der vielen Schluchten – Canyons –, die der Colorado River und der Green River hier in der Landschaft gebildet haben. Das Gebiet umfasst eine Fläche von 1366 Quadratkilometern und ist durch die beiden Flüsse in drei Bereiche unterteilt: Island in the Sky im Norden, The Needles im Südosten und The Maze im Westen.
 
Es lohnt sich auch, „The Needles“ zu besuchen. In diesem Abschnitt des Parks gibt es zahlreiche besonders gezackte und auffällig geformten Felsformationen, hier lebten einst auch die einheimischen Pueblo-Indianer. Noch heute sind einige der Erdhütten und Steinhäuser erhalten, an manchen Stellen lassen sich die Spuren der Ureinwohner in Form von Petroglyphen, Felsbildern nachverfolgen.

13. Tag / Moab - Bryce Canyon
Der Bryce Canyon ist kein Canyon der klassischen Art, er stellt ein natürliches Amphitheater dar. Die roten, orangefarbenen und weißen Sedimente bieten einmalige Aussichten! Hier unternehmen wir kurze Wanderungen unternehmen.

14. - 15. Tag / Bryce Canyon
Der Bryce Canyon National Park ist für seine weltweit einzigartige Geologie bekannt. Hier erleben wir faszinierende Formationen, die an Amphitheater, Hufeisen oder Schluchten erinnern, sowie die turmartigen Gesteinsspitzen, die Hoodoos genannt werden. Im Bryce Canyon erleben wir dank der absolut reinen Luft einen unvergleichlichen Sternenhimmel, vor allem in mondfreien Nächten! Nur in wenigen Gebieten wird es heute noch so dunkel. Dark Rangers genannte Astronomen erklären Ihnen beim Erkunden des Nachthimmels gerne und auf unterhaltsame Weise die Sternbilder.

16. Tag / Bryce Canyon - Springdale
Mit dem Zion National Park erwartet uns ein weiterer Höhepunkt dieser atemberaubenden Fotoreise. Die Schönheit und Erhabenheit der tiefen Schluchten und steilen Felsen wir Sie beeindrucken.

17. Tag / Zion Nationalpark
Wir fotografieren die zauberhafte Landschaft im Zion National Park mit ihren einzigartigen Felsformationen aus Sandstein, die in zahlreichen Farben, vom hellen Creme über Pink bis ins tiefe Rot hinein, leuchten. Wir entdecken diese traumhafte Natur in der Wüste Utahs. Gewaltige Felsen und schmale Canyons wechseln sich mit üppigen Tälern ab, Wasserfälle füllen die klaren Seen, und Sie werden überrascht sein, wenn Sie die grünen Oasen am Virgin River sehen. Idyllische Quellen entspringen dem Navajo-Sandstein und sorgen für fruchtbare Ufer.

18. Tag / Springdale - Las Vegas
Wir setzten unsere Fahrt entlang des Virgin River fort bis wir am Nachmittag in der Spielermetropole Las Vegas zurückkehren.

19. Tag / Las Vegas
Tag zur freien Verfügung. Bummeln Sie entlang des berühmten Las Vegas "Strip" und bestaunen die unglaublichen Hotelbauten. Lassen Sie den Abend mit einer der spektakulären Shows im Spielerparadies Las Vegas ausklingen.

20. Tag / Abreise Las Vegas

Änderungen vorbehalten.

Leistung und Preis

Unterkünfte:

  • Las Vegas - Hotel Luxor - 3 Nächte (Treffpunkt)
  • Grand Canyon - Hotel Canyon Plaza Resort - 3 Nächte
  • Page - Quality Inn Lake Powell - 2 Nächte
  • Monument Valley - Goulding's Lodge - 2 Nächte
  • Moab - Moab Valley Inn - 4 Nächte
  • Bryce Canyon - Ruby's Inn - 3 Nächte
  • Springdale - Holiday Inn Express - 2 Nächte

Inklusive:

  • Unterbringung im Einzelzimmer oder Doppelzimmer mit Du/WC
  • 19 Übernachtungen, inkl. Frühstück
  • Goulding's Lodge Jeep Tour
  • America The Greatest National Park Entrittskarte
  • Alle Fahrten zu den Fotolocation
  • Workshopkosten inkl. Honorar für die Referenten
  • intensive Betreuung des FREIRAUM-Referenten

Nicht enthalten:

  • Eigene An- und Abreise nach/von Las Vegas. Es gibt eine Vielzahl von Flügen von Europa nach Las Vegas. Unser USA Reisepartner kann für Sie die Flüge buchen (Tickets können dann bis zur Ausstellung storniert werden).
  • Transfer von/nach Las Vegas International Airport
  • Mittag- und Abendessen
  • Alle sonstigen Eintrittsgebühren
  • persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • ESTA Registrierung für Immigration (U$ 14,00)
  • Reiserücktrittskosten-Versicherung: Wir vermitteln Ihnen gern RRV-, Auslandskranken- oder Gepäckversicherung in Zusammenhang mit unseren Reisen.

Teilnehmerzahl:

  • max. 9 Teilnehmer, min. 7 Teilnehmer

Reisepreis pro Teilnehmer:

24.8.-12.9.2017 6.350,-- € - im DZ (EZ Zuschlag = 1.250,-- €) *
7.300,-- CHF - im DZ (EZ Zuschlag = 1.440,-- CHF) *

Buchen

* Frühbucherpreis bis 31.10.2016 - danach 6.700,-- €/7.700,-- CHF

Änderungen vorbehalten

 

Partly cloudy

32°C

Las Vegas

Humidity: 9%
Wind: W at 6.44 km/h
Wednesday
Mostly sunny
23°C / 38°C

© 2007-2016 Copyright - Freiraum Fotografie GmbH & Co KG - Freiraum Fotografie Schweiz GmbH - Fotoreisen & Fotoworkshops